Virtuelle Sprechstunde Suchtprävention Nr. 07

Alle Themen und Termine finden Sie hier.


Unser Thema am 23.09.2021
Sucht im Alter – (k)ein Thema für die Pflege?!

Kurzbeschreibung

„Rotwein ist für alte Knaben eine von den besten Gaben“ (Wilhelm Busch). Kann dieser Ausspruch von Wilhelm Busch tatsächlich so widerspruchslos hingenommen werden oder ist das Thema Alkohol im Alter eine genauere Betrachtung wert? Alkoholmissbrauch und -abhängigkeit sind kein sind kein Phänomen, dass nur bei Menschen im erwerbsfähigen Alter eine Rolle spielt. Neben Alkoholkonsum spielt auch der Missbrauch von Medikamenten mit zahlreichen psychischen und körperlichen Folgen eine Rolle im Alltag von Senior:innen. Auslöser sind vielfältig. Neben der Abnahme von Gesundheit und körperlicher Leistungsfähigkeit kann das der Verlust des Partners/der Partnerin sein – einhergehend mit Einsamkeit und einem Verlust an Lebensfreude.

Eine frühzeitige wertschätzende Ansprache und Unterstützung kann Hilfe geben und die Lebensqualität der Betroffenen wieder steigern. Ziel dieser Veranstaltung ist es, Sie als Expert:innen der Altenhilfe auf die Thematik aufmerksam zu machen und Ihnen mehr Handlungssicherheit im Pflegealltag zu geben, damit Sie weitgehend suchtmittelfreies „selbstbestimmtes Altern“ bei Senioren und Seniorinnen unterstützen zu können.

Referentinnen

Martina Engelhard-Oxe,
DPWV-Fachstelle für Suchtprävention Landkreis Börde

Jana Valentin,
DPWV-Fachstelle für Suchtprävention Magdeburg

Loreen Fröhnert,
AWO-Fachstelle für Suchtprävention Salzlandkreis

Inhalte

Diese Veranstaltung dient als Einführung in das sehr umfassende Thema

  • Hintergrundwissen: Sucht und Abhängigkeit; Merkmale/Auswirkungen von missbräuchlichem Konsum
  • Ethische und rechtliche Überlegungen
  • Interventionspotenziale und Grenzen der Unterstützung

Zielgruppe

Pflegende in der ambulanten und stationären Altenhilfe, Pflegedienstleitungen, Heimleitungen

Weiterführende Informationen, Materialien und Literatur

Anmeldung und Teilnahmebedingungen

  • Die Teilnahme ist auf 20 Personen begrenzt.
  • Nach der Registrierung erhalten Sie eine Anmeldebestätigung per E-Mail.
  • Den Zugangslink zum virtuellen Konferenzraum versenden wir am letzten Werktag vor der Veranstaltung.
  • Bitte melden Sie sich nur an, wenn Sie auch tatsächlich vorhaben teilzunehmen.
  • Sollten Sie dennoch unerwartet verhindert sein, bitten wir um eine Benachrichtigung via E-Mail an info@ls-suchtfragen-lsa.de, sodass wir anderen Interessent:innen von der Warteliste Ihren Platz anbieten können.
  • Die Veranstaltungsreihe findet online statt, die Teilnahme ist für Sie kostenfrei.

Teilnahmebestätigung

Auf Wunsch bestätigen wir Ihnen die Teilnahme nach der Veranstaltung schriftlich.

Datenschutz

Ihre zur Abwicklung dieser Veranstaltung erforderlichen persönlichen Daten werden von der LS-LSA vertraulich behandelt und ausschließlich für diesen Zweck gespeichert, verarbeitet und genutzt (z.B. für Teilnahmelisten und Teilnahmebescheinigungen) sowie in Form der Teilnahmeliste zur finanztechnischen Abwicklung der Veranstaltung innerhalb der LIGA-Geschäftsstelle und an den jeweils zuständigen Zuwendungsgeber weitergeleitet.

Mit Ihrer Anmeldung erteilen Sie hierzu Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung

Online-Anmeldung

* = Pflichtfeld

kostenlos

Veranstaltungs-Details

Flyer herunterladen

Datum:
23.09.2021

Uhrzeit:
13:00 bis 15:30 Uhr

Ort:
online

Anmeldefrist:
16.09.2021

Teilnahmebeitrag:
kostenlos