Kita-MOVE - Motivierende Kurzintervention mit Eltern im Elementarbereich

Kita-MOVE ermöglicht Gesprächssituationen mit Eltern, die von sich aus weder über Erziehungsschwierigkeiten sprechen noch externe Hilfe oder Beratung in Anspruch nehmen würden. Kita-MOVE ist das "Angebot vor dem Angebot": Im Vordergrund steht nicht in erster Linie das konkrete Abwenden von Kindeswohlgefährdung, sondern die Entwicklung eines förderlichen Gesprächsstils. Die Veränderungsbereitschaft der Eltern soll entdeckt und entfaltet, ggf. soll die Bereitschaft zur Inanspruchnahme professioneller Unterstützung entwickelt werden.

kitamove16Kita MOVE:

  • ein von der ginko-Stiftung für Prävention entwickeltes, erfolgreiches und evaluiertes Frühinterventionskonzept mit internationaler Verbreitung
  • basiert auf der Methode der motivierenden Gesprächsführung
  • unterstützt Erzieher*innen bei der Stärkung der Eltern in ihrem Erziehungsverhalten
  • ermutigt Erzieher*innen, Alltagssituationen und Gesprächsanlässe gelassen und kompetent zu nutzen
  • hilft, bisher schwer erreichbare Eltern anzusprechen und mit kurzen Interventionen einen motivierenden Dialog über Erziehungs-/Präventionsfragen einzuleiten

Das Konzept eignet sich für Erzieherinnen und Erzieher in Kindergärten, Kindertagesstätten und Familienzentren. Dieser Beratungsansatz ist auf andere Zielgruppen und Problemfelder übertragbar.

Weitere Informationen finden Sie hier: www.kita-move.de

Kita-MOVE in Sachsen-Anhalt

Mit Unterstützung seitens des Ministeriums für Arbeit, Soziales und Integration gelang im Jahr 2019 der Startschuss zur Implementierung des Ausbildungsprogramms in Sachsen-Anhalt. Zwei Fachkräfte konnten zu Kita-MOVE-Trainerinnen ausgebildet werden. 

Die LS-LSA ist Netzwerkpartnerin der ginko‐Stiftung für Prävention in Sachsen-Anhalt. Mindestens einmal jährlich bietet die LS-LSA MOVE-Anwenderschulungen an. Die Trainerinnen  sind berechtigt, Kurse in ihren jeweiligen Zuständigkeitsgebieten anzubieten.

Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an.

▲ nach oben