DigiSucht | suchtberatung.digital

Sie suchen Rat zum Thema Sucht für sich selbst oder Angehörige?
Über die bundesweite >Online-Beratungsplattform „DigiSucht“ können Sie Kontakt zu einer Suchtberatungsstelle aufnehmen oder einen Online-Termin vereinbaren.


Machen Sie auf das Angebot aufmerksam

Machen Sie in Ihren Einrichtungen auf DigiSucht aufmerksam, damit möglichst viele Ratsuchende den Weg in die Suchthilfe finden.

Dazu haben wir verschiedene Materialien, wie Postkarten und Poster, erstellt, die Sie gern selbst auf Printmedien oder Ihrer Website veröffentlichen, aber auch ausdrucken und auslegen können, z.B. in Wartebereichen und Kantinen.

Postkarten:

Visitenkarten:

Sollten Sie eine Variante der Logo-Datei benötigen, beispielsweise zur Einbettung auf Ihrer Website oder für Ihre E-Mail-Signatur, kontaktieren Sie uns gerne per E-Mail: info@ls-suchtfragen-lsa.de


DigiSucht#LSA | Landesprojekt in Sachsen-Anhalt

Das Landesprojekt DigiSucht#LSA organisiert und unterstützt die digitale Erweiterung der Beratungsleistungen der Suchtberatungsstellen in Sachsen-Anhalt. So wird digitale Suchtberatung in jedem Landkreis als Ergänzung des analogen Beratungsangebot landesweit zugänglich.

Regelbetrieb ab 2024

Bis Ende 2023 wurde die DigiSucht-Plattform bundesweit im Realbetrieb erprobt und zum Januar 2024 in den Regelbetrieb überführt. Die ersten Schulungen erfolgten im April 2024.

Förderung durch das Land Sachsen-Anhalt

Mit Mitteln des Landes aus dem Corona-Sondervermögen soll das Projekt umgesetzt werden, dazu gehören die Verbesserung der digitalen Infrastruktur (technische Ausstattung der Suchtberatungsstellen) und die Anbindung an die länder- und trägerübergreifende Bundesplattform. Die für die Durchführung dieses Angebots geplanten neuen Personalstellen werden ebenfalls aus diesen Mitteln finanziert.

Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne sagte in der Pressemitteilung ihres Hauses unter anderem: „Wie wichtig ein schneller und unkomplizierter Zugang zu Beratungen und Informationen ist, ist nicht zuletzt in der Corona-Pandemie besonders deutlich geworden.“

Die aktuelle Pressemitteilung des Ministeriums für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung des Landes Sachsen-Anhalt finden Sie >hier.

DigiSucht Standorte in Sachsen-Anhalt:

  • Suchtberatungszentrum I – DROBS Magdeburg
  • Suchtberatungsstelle Schönebeck
  • Suchtberatungsstelle Staßfurt/ Aschersleben
  • Sucht- und Drogenberatung Salzwedel
  • Sucht- und Drogenberatung Gardelegen
  • Suchtberatungsstelle Naumburg-Zeitz
  • Sucht- und Drogenberatungsstelle Bitterfeld
  • Sucht- und Drogenberatungsstelle Wolfen
  • Suchtberatungsstelle Halle (Saale)
  • Suchtberatungsstelle Merseburg

Sie haben Fragen?
Die Landesstelle für Suchtfragen ist vom Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Gleichstellung mit der Landeskoordination für Sachsen-Anhalt beauftragt worden. Sie begleitet und koordiniert u.a. die Projektimplementierung, -umsetzung sowie das projektbezogene Qualitätsmanagement im Land und wirkt in bundesweiten Arbeitsgruppen an der Weiterentwicklung des Projektes mit.

Wir informieren alle interessierten Träger, Kommunen, Institutionen, Dienste und Einrichtungen sowie Medien gern zur Projektumsetzung und freuen uns über Bekanntmachung dieses kostenfreien professionellen Suchthilfeangebotes.

Landeskoordination DigiSucht#LSA
Landesstelle für Suchtfragen im Land Sachsen-Anhalt
Halberstädter Straße 98 | 39112 Magdeburg

T   +49 (0) 391 543 38 18
E   info@ls-suchtfragen-lsa.de
W  www.ls-suchtfragen-lsa.de


DigiSucht | BMG-Bundesprojekt

Das Projekt DigiSucht auf Bundesebene dient der Entwicklung einer Online-Beratungsplattform zu allen Suchtfragen. Bundesweit fachlich mit allen Trägern von Suchtberatungsstellen und allen Bundesländern abgestimmt, wurde die Plattform von der AG DigiSucht zusammen mit der delphi – Gesellschaft für Forschung, Beratung und Projektentwicklung mbH entwickelt.

Bis September 2023 wird das Projekt gefördert durch das Bundesministerium für Gesundheit (BMG) aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages.