Suchtselbsthilfetag 2022

Datum:
04.11.2022
Uhrzeit:
13:00 bis 16:30 Uhr
Ort:
online (Zoom)
Teilnahmegebühr:
kostenfrei
Kapazität:
100 Personen
Veranstaltungs-Flyer:
Zur Online-Anmeldung gehen ↓

Befreiendes Nervengift? – Substanzkonsum als Bewältigungsversuch bei Angst

Kurzbeschreibung

Angst kennt jede*r von uns, unabhängig von sozialem Status, Bildung, Alter und Geschlecht. Angst wird definiert als normale Reaktion in bedrohlichen Situationen, um das Überleben zu sichern. Wenn die Situation sich auflöst, verschwindet auch die Angst.

Wenn nun die Angst aber zum ständigen Begleiter wird, ausgelöst z.B. durch Stress, Lebenskrisen, Traumata oder als Symptom diverser Grunderkrankungen, kann sich dies sehr schnell auf die Lebensqualität der Betroffenen auswirken.

Eine Möglichkeit sich von dem Gefühl der Angst zu befreien, kann dann der Konsum von legalen oder illegalen Substanzen sein. Gesellschaftlich akzeptiert gibts „Erstmal ein Gläschen Schnaps auf den Schreck“. Und das wirkt befreiend, oder trügt uns unser Gefühl an dieser Stelle?

  • Kann der Konsum von Alkohol und anderen Suchtmitteln tatsächlich einen befreienden, gar helfenden oder heilenden Effekt haben?
  • Ist die Wirkung abhängig von de Ursachen der Angst?
  • Ist es tatsächlich möglich, Angst mit dem Griff zu legalen oder illegalen Substanzen loszuwerden?
  • Welche Folgen kann diese „Selbstmedikation“ haben?
  • Was bedeuten Ängste, Krisen und negative Gefühle für Menschen mit einer Suchterkrankung? Ist der Rückfall hier vorprogrammiert?
  • Wie erfolgt die Therapie vor dem Hintergrund von Ängsten?
  • Wie kann eine Suchtselbsthilfegruppe ihre Gruppenteilnehmer*innen unterstützen, wenn Krisen und Ängste nicht enden wollen?
  • Welche Erfahrungen gibt es innerhalb der Gruppen zu diesen Themen bereits?

Diese und weitere Fragen wollen wir gemeinsam mit Ihnen und Experten aus Suchtrehabilitation und Suchtselbsthilfe  klären.

Zielgruppe

Wir freuen uns auf Interessierte aus der Suchtselbsthilfe und der Suchthilfe.

Referenten

Prof. Dr. Johannes Lindenmeyer
Professor für Klinische Psychologie mit Schwerpunkt Rehabilitationspsychologie, Medizinische Hochschule Brandenburg Theodor Fontane

Dietmar Kemmann
Psychologischer Psychotherapeut, Suchtmedizinisches Zentrum Diakonie-Krankenhaus Harz – Elbingerode

Manfred Fiedelak
Leiter Verbandsarbeit, Blaues Kreuz in Deutschland e. V.

Moderation

Reinhard Bürger
Sprecher des Facharbeitskreises Suchtselbsthilfe der LS-LSA

Janine Krügel
Referentin für Suchtkrankenhilfe, LS-LSA

Anmeldung

  • Die Veranstaltung findet online statt (Zoom).
  • Nach Ihrer Online‐Anmeldung erhalten Sie via E-Mail automatisch eine Anmeldebestätigung.
  • Den Zugangslink zum Konferenzraum erhalten Sie von uns 2 Werktage vor dem Veranstaltungstermin.
  • Anmeldefrist: 27.10.2022

Weitere Anmeldemöglichkeit

Per E-Mail an info@ls-suchtfragen-lsa.de
Bitte geben Sie
– die Namen der Teilnehmenden,
– die E-Mail-Adressen,
– die Suchtselbsthilfegruppe oder
– die Institution und
– eine Telefonnummer für Nachfragen an.

Teilnahmebedingungen

  • Die Teilnahme an der Fortbildung ist kostenlos.

Teilnahmebescheinigung

Am Ende der Weiterbildung erhalten Sie eine Teilnahmebescheinigung von uns.

Datenschutz

  • Die Veranstaltung wird nicht aufgezeichnet.
  • Die Speicherung Ihrer Daten im Zusammenhang mit der Anmeldung erfolgt im Rahmen der >>Datenschutzerklärung der LS-LSA.
  • Für die Nutzung von Zoom gelten die >>Datenschutzbestimmungen des Anbieters, welche auch die Europäischen Datenschutzrechte berücksichtigt.
  • Das Mitschneiden der Veranstaltung und die Aufnahme von Screenshots ist allen Teilnehmenden grundsätzlich untersagt.

Ihre zur Abwicklung dieser Veranstaltung erforderlichen persönlichen Daten werden von der LS-LSA vertraulich behandelt und ausschließlich für diesen Zweck gespeichert, verarbeitet und genutzt (z.B. für Teilnahmelisten und Teilnahmebescheinigungen) sowie in Form der Teilnahmeliste zur finanztechnischen Abwicklung der Veranstaltung innerhalb der LIGA-Geschäftsstelle und an den jeweils zuständigen Zuwendungsgeber weitergeleitet.

Mit Ihrer Anmeldung erteilen Sie hierzu Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Online-Anmeldung

Um sich bei dieser Veranstaltung anzumelden, füllen Sie bitte das folgende Anmeldeformular aus. Die mit einem Sternchen (*) markierten Felder sind Pflichtfelder und müssen ausgefüllt werden.

Persönliche Daten
Rechnungsadresse
Sonstiges
kostenfrei