Onlineseminar – Projekt- und Konzeptentwicklung in der Suchtprävention

Konzepte der Suchtprävention sollten sich an modernen Standards der Suchtprävention ausrichten und aktuelles Expertenwissen einbeziehen. Ausgerichtet an einer wissenschaftlich begründeten Ausgangslage sollten Projektkonzepte der Suchtprävention zielgruppenorientiert und bedarfsorientiert gestaltet sein und dabei wirksame Methoden einbeziehen.

Das Seminar setzt seinen Fokus auf Planung und Erstellung einer Projektkonzeption. Dabei gilt es, das Netzwerk und Akteure vor Ort einzubeziehen und damit ein Ineinandergreifen verschiedener Maßnahmen im Sinne eines Gesamtkonzeptes zu befördern. Den Teilnehmenden werden Grundlagen- und Umsetzungswissen vermittelt, um für die eigene berufliche Praxis wirksame Präventionskonzepte zu erarbeiten. Auch Möglichkeiten der Projektevaluation werden in den Blick genommen.

Zielgruppe

Fachkräfte für Suchtprävention und aus Suchtberatungsstellen; Teilnehmende aus Sachsen-Anhalt werden vorrangig berücksichtigt.

Die Anzahl der Teilnehmenden ist auf 25 Personen begrenzt.

Methodik und Didaktik

Im Zentrum steht die themenzentrierte Interaktion auf der Basis eigener Erfahrungen. Das Seminar beinhaltet einen Mix aus interaktiven Methoden, durchsetzt mit kleineren Vortragsteilen. Es gibt ein Seminar-Handout.

Expertise: Fachstelle für Suchtprävention Berlin

Im Rahmen des berufsbegleitenden Zertifikatskurses „Fachkraft Suchtprävention“ in Kooperation mit der Alice-Salomon-Hochschule Berlin bildet sie Fachkräfte u.a. in der Konzepterstellung von suchtpräventiven Projekten aus. Die Arbeit der Fachstelle für Suchtprävention Berlin orientiert sich an aktuellen Qualitätsstandards u.a. der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung und ist seit 2016 zertifiziert nach der internationalen Norm ISO 29 990.

Referentin

Christina Schadt, Leitungsteam der Fachstelle für Suchtprävention Berlin gGmbH

Datenschutz

Ihre zur Abwicklung dieser Veranstaltung erforderlichen persönlichen Daten werden von der LS-LSA vertraulich behandelt und ausschließlich für diesen Zweck gespeichert, verarbeitet und genutzt (z.B. für Teilnahmelisten und Teilnahmebescheinigungen) sowie in Form der Teilnahmeliste zur finanztechnischen Abwicklung der Veranstaltung innerhalb der LIGA-Geschäftsstelle und an den jeweils zuständigen Zuwendungsgeber weitergeleitet.

Mit Ihrer Anmeldung erteilen Sie hierzu Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Online-Anmeldung

* = Pflichtfeld

65,00 €
Die zur Überweisung notwendigen Kontodaten werden nach Anmeldeschluss versandt.
15.07.2021

Veranstaltungs-Details

Flyer herunterladen

Datum:
21.07.2021

Uhrzeit:
09:00 bis 17:00 Uhr

Ort:
digitale Veranstaltung

Anmeldefrist:
30.06.2021

Teilnahmebeitrag:
65,00 €