MOVE – Anwenderschulung Schierke 2023

Datum:
09.01.2023 bis 11.01.2023
Uhrzeit:
09:30 bis 17:30 Uhr
Ort:
Schierker Baude, Bildungs- und Freizeitstätte der Sportjugend Sachsen-Anhalt, Barenberg 18, 38879 Schierke
Teilnahmegebühr:
270 € für Teilnehmende aus Sachsen-Anhalt, 320€ für Teilnehmende aus anderen BL
Kapazität:
15 Personen
Veranstaltungs-Flyer:

Motivierende Kurzintervention bei Jugendlichen mit Suchtmittelkonsum

+++ LEIDER AUSGEBUCHT +++
Bitte kontaktieren Sie uns per E-Mail für einen Wartelistenplatz


Kurzbeschreibung

Jugendliche, die Suchtmittel konsumieren, definieren sich nicht als suchtgefährdet, bevor gravierende Folgeprobleme auftauchen. Demzufolge suchen sie in der Regel auch keine professionellen Beratungsangebote auf. Bei der Ansprache den richtigen Zeitpunkt und Ton sowie geeignete Worte zu finden, ist heikel: gelingt dies nicht, klappen Jugendliche häufig „die Ohren zu“. Die Anwenderschulung besteht aus 12 Modulen à 90 Minuten und gibt Ihnen einen „Werkzeugkoffer in die Hand“, um in Alltagssituationen mit jungen Menschen über ihr Konsumverhalten ins Gespräch zu kommen und zu bleiben, auch „zwischen Tür und Angel“.

MOVE trägt dazu bei, die Kommunikation über kritisches Konsumverhalten zwischen Kontaktpersonen und jungen Menschen zu verbessern und will dabei unterstützen, sie in ihrer Motivation zur Verhaltensänderung zu fördern.

MOVE ist ein erfolgreich evaluiertes und international verbreitetes Früh-interventionskonzept, entwickelt von der ginko Stiftung für Prävention. Es basiert auf den theoretischen Prinzipien der Motivierenden Gesprächsführung (MI) und des Transtheoretischen Modells der Verhaltensänderung (TTM).

Weiterführende Informationen zu den MOVE-Prgrammen finden Sie hier: www.ginko-stiftung.de/MOVE

Inhalte

  • Hintergrundwissen: Suchtentstehung, Konsumfunktion jugendliche Lebenswelten, Entwicklungsaufgaben​
  • Reflexion der eigenen Haltung​
  • Rechtliche Grundlagen​
  • Einführung: „Transtheoretisches Modell – TTM“ nach Prochaska & DiClemente
  • Einführung: „Motivational Interviewing – MI“ nach Miller & Rollnick​
  • Motivierende Kurzintervention:​
    – Gesprächseinstieg​ finden
    – Umgang mit Ambivalenzen​
    – Empathie ausdrücken​
    – Diskrepanzen erkennen und integrieren​
    – Umgang mit Widerstand​
    – Ziele setzen – Vereinbarungen treffen​
  • Weiterführende Hilfen und Kooperationspartner in Sachsen-Anhalt

Referentinnen

Unsere MOVE-Trainer:innen sind:

  • Thomas Leubner
    Diakoniekrankenhaus Harz GmbH, Fachstelle für Suchtprävention Wernigerode
  • Juliane Ensminger
    AWO Sozialdienst Altmark GmbH, Sucht- und Drogenberatung Gardelegen

Ablauf

  • 3-tägige Ganztagsveranstaltung
  • Arbeit im Plenum und Kleingruppen
  • insgesamt 12 Einheiten à 90 Minuten

Leistungen

Arbeitsmaterialien, Tagungsgetränke, Mittagessen, Nachmittagssnack

Teilnahmezertifikat

Bei Anwesenheit an allen drei Fortbildungstagen bescheinigen wir Ihre Teilnahme mit einem Zertifikat.

Anmeldungen und Bezahlung

  • Nach Ihrer Online‐Anmeldung erhalten Sie via E-Mail automatisch eine Anmeldebestätigung.
  • Diese dient zugleich als Rechnung.
  • Wir bitten um Barzahlung zu Veranstaltungsbeginn.

Der Kurs findet bei Anmeldungen von min. 10 Personen statt. Es können max. 15 Personen teilnehmen.

Unterkunft

  • Es ist bis 31.10.2022 ein Zimmerkontingent für Sie geblockt
  • Sie können auf eigene Kosten ein Zimmer unter dem Reservierungswort „Suchtberatung“ buchen
  • Kontaktieren Sie bitte rechtzeitig die Schierker Baude: Tel.: 039455 86 30

Teilnahmebedingungen

  • Bei Abmeldung ab dem 10.12.2022 wird eine Stornogebühr von 50% der Teilnahmegebühr erhoben.
  • Bei Abmeldung ab dem 27.12.2022 wird die volle Teilnahmegebühr fällig
  • Es besteht die Möglichkeit, kostenfrei eine/n Ersatzteilnehmer/in zu benennen.

Infektionsschutz

Mit der Anmeldung erklären Sie sich außerdem damit einverstanden, die Vorgaben der jeweils gültigen Richtlinien der Behörden einzuhalten. Bitte bringen Sie in jedem Fall einen Mund-Nasenschutz mit. Wir werden hierzu kurzfristig vor der Weiterbildung informieren.

Datenschutz

Ihre zur Abwicklung dieser Veranstaltung erforderlichen persönlichen Daten werden von der LS-LSA vertraulich behandelt und ausschließlich für diesen Zweck gespeichert, verarbeitet und genutzt (z.B. für Teilnahmelisten und Teilnahmebescheinigungen) sowie in Form der Teilnahmeliste zur finanztechnischen Abwicklung der Veranstaltung innerhalb der LIGA-Geschäftsstelle und an den jeweils zuständigen Zuwendungsgeber weitergeleitet.

Mit Ihrer Anmeldung erteilen Sie hierzu Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen.

Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Kontakt und Rückfragen

Landesstelle für Suchtfragen
im Land Sachsen-Anhalt

T: +49 (0) 391 / 543 38 18
F: +49 (0) 391 / 562 02 56
E: info@ls-suchtfragen-lsa.de