Presseinformation zur Aktionswoche Alkohol: Suchtprävention und -hilfe im Unternehmen - nützlich für Alle

20. Mai 2019

logo_awa_19

Fachleute schätzen, dass 10 % aller Beschäftigten – von der Geschäftsführung bis zur Aushilfskraft – aus gesundheitlicher Sicht zu viel trinken. Auch fehlen Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer mit einer Suchtproblematik bis zu 16-mal häufiger als die Gesamtbelegschaft – was wirtschaftliche Einbußen und deutliche Mehrarbeit für Kolleginnen und Kollegen bedeutet. Und auch im Zusammenhang mit Berufsausbildungen gelten Alkoholprobleme als die häufigste Ursache bei Fehlzeiten, Leistungseinbußen und Arbeitsunfällen im Betrieb.

Daher gehören Betriebliche Suchtprävention und -hilfe in jedes moderne Unternehmen. Betroffene und damit auch ihre Familien erfahren frühzeitig Hilfe, der Betrieb erhält sich wertvolle Mitarbeitende, und die Kommune profitiert von den Arbeitsplätzen. Qualifizierte Suchtprävention sichert den Ausbildungserfolg. Gute Kooperation zu professioneller Suchtberatung ist dabei unabdingbar.

Das Pressegespräch bildete den Auftakt der Aktionswoche Alkohol 2019 für Sachsen-Anhalt. Es fand statt am: 

Montag, dem 20.05.2019, 12:00–13:30 Uhr
Landesstelle für Suchtfragen im Land Sachsen-Anhalt (LS-LSA)
Halberstädter Str. 98, 39112 Magdeburg

ZAmm Gespräch wirkten mit: 

  • Berina Kiefer, Suchtreferentin im Ministerium für Arbeit, Soziales und Integration
  • Daniela Zieglmayer, Personalleiterin, und Juliane Beck, Referentin Gesundheitsmanagement; Envia Mitteldeutsche Energie AG, Halle (Saale)
  • Jan Eiglmeier, Drogen- und Suchtberatungsstelle, Burg
  • Martina Engelhard-Oxe, Fachstelle für Suchtprävention/ Sucht- und Drogenberatungsstelle, Haldensleben
  • Helga Meeßen-Hühne, LS-LSA

Moderation: Dr. Carlhans Uhle, Landesgeschäftsführer DRK LV Sachsen-Anhalt e.V., Vorsitzender der LS-LSA

Die Informationen zum Pressegespräch finden Sie hier.

DIE AKTIONSWOCHE IN SACHSEN-ANHALT
Gesundheitsministerin Petra Grimm-Benne hat die Schirmherrschaft für die Aktionswoche in Sachsen-Anhalt übernommen, der Arbeitskreis zum Gesundheitsziel des Landes im Be-reich der Legalen Suchtmittel ist die Steuerungsgruppe für die Aktionswoche in Sachsen-Anhalt.

Alle gemeldeten Veranstaltungen in Sachsen-Anhalt und bundesweit zur Aktionswoche Alkohol finden Sie hier: http://www.aktionswoche-alkohol.de/fuer-veranstalter/terminkalender/

DIE BUNDESWEITE AKTIONSWOCHE
Tausende Engagierte sind neun Tage lang dabei: Mitglieder von Selbsthilfegruppen, Fachleute von Beratungsstellen, Fachkliniken und aus der Suchtprävention, Ärzte, Apotheker und Menschen, die in Vereinen und in Kirchen aktiv sind.
Organisatorin der Aktionswoche Alkohol ist die Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen (DHS). Bereits zum siebten Mal setzt sie mit dieser Präventionskampagne auf breites bürgerschaftliches Engagement. Marlene Mortler, Drogenbeauftragte der Bundes-regierung, ist Schirmherrin der Aktionswoche Alkohol. Bei einer Vielzahl von Veranstaltungen sollen alle, die Alkohol trinken – also 90 Prozent der Bevölkerung – angeregt werden, über den eigenen Alkoholkonsum nachzudenken.
Alle Informationen: www.aktionswoche-alkohol.de

Rückfragen an: Helga Meeßen-Hühne
Tel. 03 91/543 38 18
info@M7Cls-suoxQchtfrrUQKagen-5gaTElsa.dt1Tez


› Alle Neuigkeiten lesen