Be Smart - Don´t Start: Medieneinladung zur Preisfeier 2019

14. Juni 2019

pe_kopf

Magdeburg, 04. Juni 2019. Viele Jugendliche beginnen im Alter von 12 bis 14 Jahren, mit dem Rauchen zu experimentieren. Genau dort setzt der Wettbewerb „Be Smart –Don’t Start“ an. Er richtet sich an Schulklassen, die sich entscheiden, für ein halbes Jahr rauchfrei zu bleiben. „Be Smart – Don’t Start“ ist die größte schulische Maßnahme der Tabakprävention in Deutschland. 

Es gibt viele tolle Preise, die im Rahmen der Preisfeier symbolisch übergeben werden.


Die Veranstaltung findet in Kooperation mit dem Bildungsministerium Sachsen-Anhalt und mit freundlicher Unterstützung durch die IKK gesund plus statt. Im Anschluss an die Preisübergabe stehen Veranstalter und Teilnehmer für Pressefragen zur Verfügung.


Bildungsminister Marco Tullner und Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration Petra Grimm-Benne hatten zu Beginn des diesjährigen Wettbewerbs in einem gemeinsamen Brief die Schulen im Land dazu ermuntert, sich an „Be Smart – Don’t Start“ zu beteiligen. „Selbstbewusste Schülerinnen und Schüler, die sich weder durch Werbung oder andere rauchende Jugendliche beeinflussen lassen, verdienen unseren Respekt und unsere Unterstützung. Dank gilt außerdem den Lehrkräften für ihre Unterstützung und Begleitung.“

Im vergangenen Schuljahr hatten sich 140 Klassen aus 52 Schulen mit insgesamt 2.953 Schülerinnen und Schülern für den Wettbewerb angemeldet. Das waren rd. 900 mehr als im Vorjahr. Erfolgreich durchgehalten haben insgesamt 117 Schulklassen.

Die Gewinnerklassen und Preise in Sachsen-Anhalt

  • Ein Preis der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung für wiederholt teilnehmende Schulklassen, 300 €, geht an die Klasse 10/2 des Bismarck-Gymnasiums in Genthin.
  • Ein weiterer Preis der BZgA für wiederholte Teilnahme geht an die Klasse 10a der Sekundarschule „Unteres Geiseltal“ in Braunsbedra.

Vielen Dank! Für die ausgelosten erfolgreichen Schulklassen haben Vereine und Einrichtungen in Sachsen-Anhalt wieder Preise bereitgestellt:

  • Ein Event im Erlebnispark Ferropolis – Stadt aus Eisen hat die Klasse 8/1 des Heinrich-Heine-Gymnasiums in Bitterfeld-Wolfen gewonnen.
  • Der ZOO Magdeburg ermöglicht in diesem Schuljahr zwei besondere Zoobesuche mit einer Führung für die Klassen 6/3 und 6/5 der Integrierten Gesamtschule „Willy Brandt“ in Magdeburg.
  • Der Zoo Halle hat auch in diesem Schuljahr wieder ein Event organisiert. Der Preis geht an die Klasse 6c der Beuditz-Sekundarschule in Weißenfels.
  • Die Klasse 7c des Europagymnasiums Gommern darf das Bouldern in der BlocSchmiede-Boulderhalle in Magdeburg ausprobieren.
  • Der Hasseröder Ferienpark verschenkt wieder Eintrittskarten für das Brockenbad. Gewinner sind die Klassen 7a und 7c der Goethe-Sekundarschule in Ilsenburg.
  • Die Klasse 8b der Sekundarschule „Bert Brecht“ Zöschen in Leuna darf in Halle zum Eislaufen fahren. Der Preis wurde von Eislaufen-in-Halle bereitgestellt.
  • Die Eishockeymannschaft Saalebulls in Halle spendiert erstmals Eintrittskarten. Der Preis geht an die Klasse 8e der Integrierten Gesamtschule Halle.
  • Auch der SC Magdeburg hat uns in diesem Jahr wieder Eintrittskarten zu einer Partie der Handballbundesliga geschenkt. Der Preis geht an die Klasse 7a der Gemeinschaftsschule „G. W. Leibnitz“ in Wolmirstedt.
  • Die IKK gesund plus ermöglicht einen Tag im Tonstudio des Hauses für junge Kunst – „Thiem20“ in Magdeburg zur Produktion eines eigenen Songs. Dieser Preis geht an die Klasse 8/2 des Albert-Einstein-Gymnasiums in Magdeburg.
  • Der Bowling-Star in Halle der FSB Freizeit-Sport-Beratung GmbH stellt auch dieses Jahr wieder Bowling zur Verfügung. Der Preis geht an die Klasse 6d des Christian-Wolff-Gymnasiums in Halle.
  • Die Glasmanufaktur Harzkristall lädt die Klasse 9/2 des GutMuths-Gymnasiums in Quedlinburg zu einer Besichtigungstour ein.
  • Das Erlebnisbad Nemo in Magdeburg spendiert der Klasse 7a der Sekundarschule Am Baumschulenweg in Genthin einen Tag im Bad.
  • Der Erlebnistierpark in Memleben ermöglicht einen Besuch für die Klasse 7d der Sekundarschule „A. v. Humboldt“ in Naumburg.
  • Der Kletterwald Heidepark in Halle freut sich auf die Klasse 7c des Gymnasiums Südstadt Halle.
  • Die Klasse 5b der Sekundarschule „Ernst Bansi“ in Quedlinburg, darf in das Schaubergwerk Büchenberg in Elbingerode einfahren.
  • Die Stadt Sangerhausen lädt in das ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht in Wettelrode ein. Der Preis geht an die Klasse 6 der Sekundarschule „An der Weinstraße“ in Salzatal.
  • Und je 2 x 200 Euro für die Klassenkasse hat das Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt spendiert. Gewonnen haben die Klasse 9b der Gesamtschule im Gartenreich in Oranienbaum-Wörlitz und die Klasse 7a der Gemeinschaftsschule Friedrichstadt in Wittenberg.

Kreativwettbewerb Sachsen-Anhalt

Dank der Unterstützung durch die IKK gesund plus konnte sich Sachsen-Anhalt erneut mit eigenen Preisen, je 300 € für die Klassenkasse, am Be Smart-Kreativ-Wettbewerb beteiligen.

Bei der Jury erreichten die höchste Punktzahl:

  • Klasse 5/3 des Roland-Gymnasiums in Burg,
  • Klasse 7a der Förderschule „Dr. S. Hahnemann“ in Köthen sowie
  • Klasse 9/2 des Roland-Gymnasiums in Burg.

Der bundesweite Nichtraucher-Schulwettbewerb startete in Sachsen-Anhalt erstmals im Schuljahr 2006 / 2007. Das Programm wird von der Landesstelle für Suchtfragen im Land Sachsen-Anhalt koordiniert. Bei dieser 12.Teilnahme Im Schuljahr 201/2018 hatten sich insgesamt 2.075 (3.088) Schüler und Schülerinnen aus 102 (149) Schulklassen von landesweit 55 (55) Schulen für den Wettbewerb angemeldet und von November 2017 bis April 2018 auf Zigaretten verzichtet. Mit einer Erfolgsquote von gut 86% (83%) erzielten die Schulklassen aus Sachsen-Anhalt wieder ein sehr gutes Ergebnis.
(In Klammern: Angaben des Vorjahres)

Zum Ablauf der Preisfeier:

ablauf

Rückfragen gern an:

Helga Meeßen-Hühne
Telefon 03 91 / 5 43 38 18 E-Mail infojcwfF@ls-Tsuch5GhtfraPgen-tAGdlsa.odevBkT

Vollständiger Text zum Download: >>download


› Alle Neuigkeiten lesen