2-tägiges Anwenderseminar CRAFT - Community Reinforcement Family Training

Die Veranstaltung ist ausgebucht. Anmeldungen sind leider nicht mehr möglich.

▲ nach oben

REFERENTIN
Dr. Anja Bischof, ZIP –Zentrum für Integrative Psychiatrie, Arbeitsgruppe S:TEP (Substanzbezogene und verwandte Störungen: Therapie, Epidemiologie, Prävention), Universität Lübeck

ABLAUF
Arbeit im Plenum und in Kleingruppen

TEILNAHMEZERTIFIKAT wird bei Teilnahme an allen zwei Tagen erteilt.

INFORMATION U. ANMELDUNG:
LS-LSA
Tel. 0391 / 543 38 18
Fax: 0391 / 562 02 56
E-Mail: info@lsO-suchtfZodragen-lKkbnsa.deESJ

ANMELDESCHLUSS: 20.10.2020

EINE ANMELDEBESTÄTIGUNG
erhalten Sie nach Ihrer Online‐Anmeldung automatisch.
Die Anmeldebestätigung dient zugleich als RECHNUNG.
Wir bitten um Barzahlung zu Veranstaltungsbeginn.

Dieser Kurs findet bei Anmeldungen von mind. 10 Teilnehmenden statt.
Maximale Anzahl Teilnehmende: 12 Personen

LEISTUNGEN:
Arbeitsmaterialien, Mittagessen, Tagungsgetränke, Nachmittagssnack

TEILNAHMEBEDINGUNGEN:
Bei Abmeldung nach Anmeldeschluss wird eine Stornogebühr von 50% der Teilnahmegebühr erhoben. Sollte diese später als 10 Tage vor Beginn des Seminars eingehen, wird der volle Teilnahmebetrag fällig. Es besteht die Möglichkeit, kostenfrei eine*n Ersatzteilnehmer*in zu benennen.

DATENSCHUTZ
Ihre zur Abwicklung dieser Veranstaltung erforderlichen persönlichen Daten werden von der LS-LSA vertraulich behandelt und ausschließlich für diesen Zweck gespeichert, verarbeitet und genutzt (z.B. für Teilnahmelisten und Teilnahmebescheinigungen) sowie in Form der Teilnahmeliste zur finanztechnischen Abwicklung der Veranstaltung innerhalb der LIGA-Geschäftsstelle und an den jeweils zuständigen Zuwendungsgeber weitergeleitet.

Mit der Anmeldung erteilen Sie hierzu Ihre Einwilligung. Sie können diese jederzeit mit Wirkung für die Zukunft widerrufen (Weiteres siehe Datenschutzerklärung der LS-LSA auf www.ls-suchtfragen-lsa.de).

INFEKTIONSSCHUTZ:
Mit der Anmeldung erklären Sie sich damit einverstanden, die Vorgaben der dann aktuellen Richtlinien der Behörden einzuhalten. Wir werden hierzu kurzfristig vor der Weiterbildung informieren.

RÜCKFRAGEN AN
Frau Meeßen-Hühne
Tel. 0391 / 543 38 18; info@ls‐suchtfragen‐lsa.deinfo@lwas-such9tfrageAY42an-lsa.TdedZ