Be Smart - Don´t Start: Informationen zur Preisfeier 2018

8. Juni 2018

kopf

gewinnerkl

Die Klasse 8/4 des Heinrich-Heine-Gymnasiums (Bitterfeld-Wolfen OT Wolfen) fährt nach London!

Weitere Fotos der Preisfeier vom 08.06.2018 auf Anfrage und hier: http://www.ls-suchtfragen-lsa.de/projekte/be-smart-don-t-start-schulwettbewerb-zur-foerderung-des-nichtrauchens/

Magdeburg, 11. Juni 2018. Viele Jugendliche beginnen im Alter von 12 bis 14 Jahren, mit dem Rauchen zu experimentieren. Genau dort setzt der Wettbewerb „Be Smart –Don’t Start“ an. Er richtet sich an Schulklassen, die sich entscheiden, für ein halbes Jahr rauchfrei zu bleiben. „Be Smart – Don’t Start“ ist derzeit die Zeit die größte schulische Maßnahme der Tabakprävention. 

Erstmals ging nun der bundesweite Hauptpreis nach Sachsen-Anhalt: Eine Klassenreise im Wert von 5.000 Euro aus Mitteln der Deutschen Krebshilfe wurde im Rahmen der Preisfeier an die Klasse 8/4 des Heinrich-Heine-Gymnasiums (Bitterfeld-Wolfen OT Wolfen) überreicht. Und es gab noch viele andere tolle Preise. 

Bildungsminister Marco Tullner und Ministerin für Arbeit, Soziales und Integration Petra Grimm-Benne hatten zu Beginn des diesjährigen Wettbewerbs in einem gemeinsamen Brief die Schulen im Land dazu ermuntert, sich an „Be Smart – Don’t Start“ zu beteiligen: „Schülerinnen und Schüler, die selbstbewusst ihren eigenen Weg gehen und sich weder durch Werbung noch durch vermeintlich "coole" rauchende Jugendliche beeinflussen lassen, verdienen unseren Respekt“.

Im vergangenen Schuljahr hatten sich 102 Klassen aus 55 Schulen mit insgesamt 2.075 Schülerinnen und Schülern für den Wettbewerb angemeldet. Mit einer Erfolgsquote von 86% haben die Klassen im Bundesvergleich bei diesem Durchgang ein richtig gutes Ergebnis erzielt (Bundesdurchschnitt: 79 %).

Die Gewinnerklassen und Preise in Sachsen-Anhalt

  • Dieses Jahr hat eine Klasse aus Sachsen-Anhalt den bundesweiten Hauptpreis der Deutschen Krebshilfe gewonnen, eine Klassenreise im Wert von 5.000 Euro. Der Preis geht an die Klasse 8/4 des Heinrich-Heine-Gymnasiums in Bitterfeld-Wolfen OT Wolfen.
  • Ein Preis der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung für wiederholt teilnehmende Schulklassen, 300 €, geht an die Klasse 9/2 des Bismarck-Gymnasiums in Genthin.

Für die ausgelosten erfolgreichen Schulklassen haben Vereine und Einrichtungen in Sachsen-Anhalt dankenswerterweise wieder Preise bereitgestellt:

  • Ein Event im Erlebnispark Ferropolis – Stadt aus Eisen ist erstmals dabei. Der Preis geht an die Klasse 7b der Sekundarschule Völkerfreundschaft in Köthen.
  • Die Stadt Sangerhausen stiftet ein Event im ErlebnisZentrum Bergbau Röhrigschacht in Wettelrode. Der Preis geht an die Klasse 7a des Gymnasiums Querfurt.
  • Auch der ZOO Magdeburg spendet in diesem Schuljahr einen besonderen Zoobesuch für die Klasse 6a der Sekundarschule Möser.
  • Der Zoo Halle hat auch in diesem Schuljahr wieder ein Zoo-Event gestiftet. Der Preis geht an die Klasse 7/2 des neuen städtischen Gymnasiums in Halle.
  • Die Klasse 6b der Sekundarschule F.A.W. Diesterweg in Burg geht zum Wasserski, gespendet von Cable-Island in Magdeburg, einem langjährigen Sponsor.
  • Auch der Hasseröder Ferienpark hat wieder einen Badespaß im Brockenbad gestiftet. Der Preis geht an die Klassen 7a und 7b der Förderschule Albert Schweitzer in Halberstadt sowie an die Klasse 7b der Sekundarschule Thale/Nord.
  • Der Bowling-Star in Halle der FSB Freizeit-Sport-Beratung GmbH lädt auch dieses Jahr wieder eine Klasse ein. Der Preis geht an die Klasse 7s des Sportgymnasiums Halle.
  • Die Klasse 6 der freien Sekundarschule Bernburg darf die Nichtraucher-Kino-Vorstellung des Filmpalastes in Aschersleben genießen.
  • Die Eishockeymannschaft Saalebulls in Halle spendiert erstmals Eintrittskarten. Der Preis geht an die Klasse 11/3 des Georg-Cantor-Gymnasiums in Halle.
  • Auch der SC Magdeburg hat in diesem Jahr wieder einen Satz Eintrittskarten zu einer Partie der Handballbundesliga spendiert. Der Preis geht an die Klasse 8/1 des Bismarck Gymnasiums in Genthin.

Die IKK gesund plus ermöglicht einen Tag im Tonstudio des Hauses für junge Kunst – „Thiem20“ in Magdeburg zur Produktion eines eigenen Songs. Dieser Preis geht an die Klasse 8-2 der Internatsschule Hadmersleben.

Und je 2 x 200 Euro für die Klassenkasse hat das Ministerium für Bildung des Landes Sachsen-Anhalt spendiert. Gewonnen haben die Klasse 8b des Geschwister Scholl-Gymnasiums in Zeitz und die Klasse 6b der Sekundarschule Elsteraue.

Kreativwettbewerb Sachsen-Anhalt

Dank der Unterstützung durch die IKK gesund plus konnte sich Sachsen-Anhalt erneut mit eigenen Preisen, je 300 € für die Klassenkasse, am Be Smart-Kreativ-Wettbewerb beteiligen.
Bei der Jury erreichten die höchste Punktzahl:

  •  Klasse 6a des Europagymnasiums Gommern,
  •  Klasse 9c der Sekundarschule Halle-Süd sowie
  •  Klassen 6a/6b der Sekundarschule G.W. Leibnitz in Wolmirstedt.

Der bundesweite Nichtraucher-Schulwettbewerb startete in Sachsen-Anhalt erstmals im Schuljahr 2006 / 2007. Das Programm wird von der Landesstelle für Suchtfragen im Land Sachsen-Anhalt koordiniert. Bei dieser 12.Teilnahme Im Schuljahr 201/2018 hatten sich insgesamt 2.075 (3.088) Schüler und Schülerinnen aus 102 (149) Schulklassen von landesweit 55 (55) Schulen für den Wettbewerb angemeldet und von November 2017 bis April 2018 auf Zigaretten verzichtet. Mit einer Erfolgsquote von gut 86% (83%) erzielten die Schulklassen aus Sachsen-Anhalt wieder ein sehr gutes Ergebnis.
(In Klammern: Angaben des Vorjahres)

Die Wettbewerbsergebnisse in Sachsen-Anhalt

Erfolgreich waren die Schulklassen, die es geschafft haben, 6 Monate nicht zu rauchen und dies durch monatliche Rückmeldekarten an das IFT-Nord belegen konnten.

  • In Sachsen-Anhalt waren 88 (124) Klassen mit insgesamt 1.821 (2.620) Schülerinnen und Schülern erfolgreich.
  • Es waren jedoch gut 86% der Klassen erfolgreich – der Bundesdurchschnitt liegt bei 79%.
  • Darunter waren 22 (27) Sekundarschulen, 2 (2) Gesamt- und 4 Gemeinschafts-schulen, 13 (16) Gymnasien und 12 (9)
    Förderschulen.
  • Bei den erfolgreichen Klassen war dieses Jahr die Klassenstufe 6 mit 30 (32) Klassen am häufigsten vertreten, gefolgt von der Klassenstufe 7 mit 21 (27) und Stufe 8 mit 20 (37) Klassen. Vier Klassen der Klassenstufe 5 nahmen ebenfalls erfolgreich an dem Wettbewerb teil.
  • Erfahrungsgemäß ist die erfolgreiche Teilnahme schwieriger, wenn die Schülerinnen und Schüler älter werden. Wir freuen uns daher besonders über 11 (9) erfolgreiche Klassen der Klassenstufe 9 sowie 2 (7) der Klassenstufe 10.
  • 38 erfolgreiche Schulklassen waren zum 2. oder zum 3. Mal dabei und 5 haben sogar zum vierten Mal teilgenommen.

(In Klammern: Vorjahresangaben)

GEsamtfoto der Preisfeier: hier

Ablauf der Preisfeier:

kopf

Für Rückfragen:

Helga Meeßen-Hühne
Telefon 03 91 / 5 43 38 18 E-Mail infoed5@ls-FT3F7suchktfraexgen-V9cSlsa.148vdepOuY

Vollständiger Text zum Download: >>download


› Alle Neuigkeiten lesen